Dienstag, 30. August 2016

Schoolgirlie #1: 2th class: Schlampermäppchen


Pencil Case Schoolgirlie

Ab heute heißt es: „Ich bin in der 2. Klasse!“
Wunderbare Sommerferien sind zu Ende gegangen und ein neues spannendes Schuljahr liegt vor uns. Noch geht sie gerne! Hoffe, dass hält noch gaaanz lange an ;-)


An diesem ganz besonderen Tag habe ich meine Tochter beim Frühstück mit einem neuem Schlampermäppchen überrascht. Ich habe diese Mäppchen über alles geliebt. Sie waren meine treuen Begleiter durch die ganz Schulzeit. Umso mehr hat es mich gefreut, dass sie immer noch einen Platz auf der Materialliste haben.


Genäht habe ich das „Back to school pencil case“ von sewmamasew. Die englische Anleitung inkl. Schnittmuster gibt es auf ihrer Seite als free tutorial. Dank der tollen Bilder ist Englisch gar nicht zwingend notwendig ;-)

Der besondere Hingucker ist die „dicke“ Paspel an beiden Enden des Mäppchens. Wie man diese Paspel mit dicker Kordel selber macht, ist natürlich auch erklärt.


Kombiniert habe ich den pastellgrünen Rosenstoff aus der Ring a Rose Kollektion von Gütermann mit einem rosafarbenen Jeansstoff. Den Reißverschluss habe ich in dunklem Pink passend zu den Rosen gewählt (auf den Fotos leider etwas verfälscht...es ist wirklich dunkles pink nicht rot).


Da das Schlapermäppchen für Spitzer, Scheren, Kleber und Co. verwendet wird, habe ich die inch-Maße etwas aufgerundet nach dem Umrechen.
Gewählt habe ich folgende Maße (1cm Nahtzugabe enthalten):
  • Reißverschluss: 20 cm
  • Kreisdurchmesser: 10 cm
  • großes Rechteck: 25 cm x 27,2 cm (LxB)
  • kleines Rechteck: 4 cm x 27,2 cm (HxL)

Meine Tochter hat sich riesig gefreut – auch über die süße Überraschung im Mäppchen. Damit das Mäppchen nicht verloren geht, habe ich ihren Namen in das Innere gestickt.



Genießt die sonnige Woche,

Eure Vanessa



Hauptstoff: Baumwollstoff aus der Ring a Rose Kollektion von Gütermann



wird verlinkt bei: DienstagsDinge, HoT




Donnerstag, 25. August 2016

RUMS #25: S wie Sunshine Summer Dress P4P

Sunshine Dress Volar lillestoff

12 Letters of Handmade Fashion
Bei Rapantinchen bin ich im Juli über das D gestolpert oder besser gesagt über das tolle Top, das sie genäht hat.
Tolle Aktion! Im August ist Fairy Likes die Gastgeberin – und diesmal dreht sich alles um das S!


S und Sommer - das passt! Ich mag auch mit machen ;-)

S wie Sunshine Summer Dress P4P


Vernäht habe ich den super schönen Volar von lillestoff aus der Feder von Milchmonster. Als ich den Stoff gekauft hatte, schwebte mir ein Maxikleid vor. Seit der Geburt meiner Tochter habe ich kein Maxikleid mehr im Schrank gehabt. Es wurde also höchste Zeit!


Und dann kam eins zum anderen. Seit meinem Urlaub liebäugele ich mit dem ebook von P4P (patterns for pirates): das Sunshine Dress


Das Kleid hat so viele schöne Details. Da wären das Wickeloberteil, das vorne zu beiden Seiten raffiniert gerafft wird und ein wunderschönes Dekolleté zaubert. Das vordere Rockteil hat praktische Taschen – zwischen den Tascheneingriffen wird der Rock nochmals gerafft. Auch das hintere Rockteil wird gerafft.


Ich habe das Kleid noch um so einen kleinen Schlitz an der Seite ergänzt. Natürlich nur wegen der Bewegungsfreiheit ;-)


Das passende Wetter zum Kleid gibt es am Donnerstag natürlich auch!



Genießt die SONNE,

Eure Vanessa



Schnitt: Sunshine Dress von P4P
Stoff: Volar von lillestoff



wird verlinkt bei: RUMS, 12LettersOfHandmade, lizenzfreiTag



Donnerstag, 18. August 2016

RUMS #24: Mini Purple Rose

Mosaikrock (lillestoff)

Kennt Ihr das? Ihr habt ein Stöffchen im Schrank, dass Ihr über alles liebt. Dann endlich kommt es unter die Schere..und es bleibt ein Rest...oder besser gesagt, es bleiben viele kleine Reste


Und jetzt? Weg werfen? Auf keinen Fall!
Im Falle „Sweat Purple Rose“ half das Schicksal. Ich war bei meiner Schwester eingeladen. Und sie trug einen Mini. Da kam mir diese Idee.


Was so besonders ist an dem Mini?



Er besteht zunächst einmal aus 6 Bahnen, die sich optimal der Figur anpassen. 



Der Hingucker ist aber ein Schnittteil, das quer über die Seitennaht hinaus eingenäht wird. D.h. alle 4 seitlichen Bahnen sind kürzer. Und zwischen diesen seitlichen Bahnen und dem Bund wird das dreieckig zulaufende Schnittteil eingebaut. Vorne habe ich diesen Look noch verstärkt, in dem ich das Schnittteil mit einer schwarzen Kunstlederpaspel abgesetzt habe.


Damit besteht der Mini aus 8 kleinen Schnittteilen. Nun habe ich keinen Sweat Purple Rose mehr im Schrank.

Im Herbst geht der bestimmt noch mit warmer Leggins, Longsleeve und Boots/Stiefel ;-)
Die Taufe im Meer hat er jedenfalls bestanden!



Sonnig geht es weiter,

Eure Vanessa




Schnitt: gebastelt
Stoff: Sweat Purple Rose von lillestoff



wird verlinkt bei: RUMS



Donnerstag, 11. August 2016

RUMS #23: Carmen is back

Carmen Bluse nach frauliebstes


Bloß das Carmen nicht mehr Carmen sondern Off Shoulder heißt.
Einen tollen Blogpost hierzu findet Ihr bei Rapantinchen.



Und ja, auch bei mir gab es vor x Jahren heiß geliebte Carmen-Tops im Kleiderschrank. Das Rutschen hat man einfach so hingenommen....war auch irgendwie cool


Da war klar, die neuen Off Shoulder Tops  b r a u c h e  ich auch. Genäht habe ich nach dem Tutorial von frauliebstes (Danke für die super Anleitung!). Alles was man für das Top benötigt ist das Schnittmuster eines Basic Shirts. Ich habe mal wieder nach der Liv von pattydoo gegriffen.

Einzige Änderung: Ich habe mit einem Tunnelzug gearbeitet. Das hat für mich den Vorteil, dass ich die Länge des Gummis am Ende bestimmen kann (d.h. Anprobe mit Top und Gummi).

Heute gibt es die ersten Urlaubsfotos! Leider ist der Urlaub schon vorbei...aber die Sommerferien noch nicht!!! Schauen wir mal, was uns heute für Schandtaten einfallen ;-)



einen sonnigen Donnerstag,

Eure Vanessa



Schnitt: Basis: Liv von pattydoo,
Stoff: Jersey Pink Sevenbark von Lillestoff



wird verlinkt bei: RUMS, lillestoff, LizenzfreiTag



Donnerstag, 4. August 2016

RUMS #22: Off Shoulder Beach Dress

Off Shoulder Miss Boho

...bald ist der Urlaubskoffer voll und nicht nur der. Ich gehöre zu den Menschen, die jeden Kofferraum passgenau gefüllt bekommen ;-)


In diesem Sommer darf da natürlich ein schulterfreies Kleid nicht fehlen. Fehlte nur noch der passende Schnitt.

Da kam das Probenähen von VMN kids wie gerufen. Eigentlich hat die Miss Boho ja „Ärmel“....aber das stört ja bekanntlich keinen großen Geist.


Den passenden Stoff für ein Beach Dress habe ich beim dawanda-Stöbern gefunden: Thalita von Hilco ist ein weich fließender Viskosestoff. Ein Rapport umfasst jeweils den Batikteil, bei dem ab und an Ornamente durchblitzen und zum Abschluss einen reinen Ornamenteteil (streifenförmig).


Schnittmusteränderungen:
Das Vorderteil habe ich im Dekolleté bogenförmig abgeschnitten, das Rückenteil einfach gerade gekürzt. Für einen guten Sitz sorgen die Smoknähte oberhalb der Brust. Die Taille habe ich diesmal nicht mit einem Gummi gerafft, sondern passend zum Oberteil ebenfalls gesmokt.

Die beiden Rockteile sind um die Länge des Volants kürzer. Für diesen habe ich den streifenförmigen Ornamenteteil des Rapports verwendet.


Hoffentlich scheint die Sonne auch warm genug am Strand!


Hier macht der Sommer gerade mal wieder ne kleine Pause,

auf einen regenfreien Donnerstag,

Eure Vanessa


***Post enthält Werbung***

Stoff: Viskose: Thalita von Hilco



wird verlinkt bei: RUMS, LizenzfreiTag